Internetwacht Monitoring

Unterlassungserklärung Internet

Unterlassungserklärung Internet

Unterlassungserklärung im Internet bedienen

Schnell ist es passiert; die falsche Ware wurde beschrieben, und im Rahmen des Markenschutzes wird eine Unterlassungsklage durch Dritte erstellt. Nun müssen der eigene Firmenauftritt und auch die Suchmaschinenergebnisse bereinigt werden.

Wichtig ist es, hierzu die Möglichkeiten der Suchmaschinen auszunutzen. Vermutlich haben Sie Ihre eigene Internetseite bereits abgeschaltet, dennoch sind die Ergebnisse noch zu finden. Durchsuchen Sie daher alle Websites, die im Speicher der Suchmaschinen vorhanden sind. Nutzen Sie dazu das gespeicherte Abbild, Cache oder Speicher genannt. Es befindet sich meist unterhalb der jeweiligen Suchmaschinenergebnisse. Kopieren Sie dann den echten Link in eine Datei. Wiederholen Sie das Ganze, bis Sie alle Spuren gesichtet haben. Melden Sie diese Daten an die wichtigsten Suchmaschinen, welche hierzu oftmals spezielle Services anbieten. Machen Sie dann nicht halt, sondern durchsuchen Sie das Internet weiter. Suchen Sie den Namen Ihres Unternehmens und das Produkt bzw. die Produktbezeichnung, und, falls Sie auf Veröffentlichungen Dritter stoßen, stellen Sie möglichst einen telefonischen Kontakt her und bitten um Löschung. Es wird eventuell nicht gelingen, alle Spuren zu radieren, aber darauf kommt es auch nicht an. Wichtig ist, dass Sie alles getan haben, was Ihnen möglich war und zumutbar erscheint.

(c) 2017 by Internetwacht.de - Alle Rechte vorbehalten